Publizieren

Wir begleiten Publikationen von der inhaltlichen Konzeption über Recherche und die Redaktion bis hin zum Druck und ihrer Präsentation. Dabei stehen wir im engen Austausch mit den beteiligten Autor_innen und Fotograf_innen wie Grafiker_innen, Lektor_innen oder Übersetzer_innen. Wir unterstützen sie in ihrer Arbeit, sorgen dafür, dass die entsprechenden Deadlines eingehalten werden, und kümmern uns um die notwendigen Freigaben wie Rechteabklärungen und Übergaben. 

PARABOL AM #8

Publizieren

THE RETOOLING ISSUE / 2014
curated by Peter Weibel (Karlsruhe)

section.a: Herausgeberin, Redakteurin und Projektmanagerin

 

Der international renommierte Kurator und Künstler Peter Weibel (Direktor des ZKM Karlsruhe) füllt für die achte Ausgabe des Parabol Art Magazine den zweidimensionalen Ausstellungsraum mit seiner langjährigen Erfahrung im Grenzbereich von Kunst, Wissenschaft und Technologie.

„The retooling issue“ präsentiert 13 internationale Künstler_innen, die gleichermaßen mit künstlerischen wie wissenschaftlichen Verfahren und Methoden sowie mit neuen Materialien, Maschinen und Medien arbeiten. Denn die Gleichung „Maschinen – Materialien – Menschen“, die im Jahr 1930 Frank Lloyd Wright für die Moderne des 20. Jahrhunderts aufgestellt hat, lautet für das 21. Jahrhundert „Medien – Daten – Menschen“. Die ausgewählten Künstler_innen arbeiten nicht mehr nur einem traditionellen Künstlerbild entsprechend in ihrem Atelier, sie absolvieren ein Astronautentraining, forschen am CERN und mit neuen biochemischen Materialien oder sie programmieren Roboter, die das Kunstwerk herstellen.

Künstler_innen: Philip Beesley (GB) / Verena Friedrich (DE) / Thomas Feuerstein (AT) / Lynn Hershman(USA) / Ryoji Ikeda (JP) / Michael Najjar (DE) / Random International (GB/DE) / Robotlab (DE) / Scenocosme (FR) / Tomás Saraceno (AR) / Berndnaut Smilde (NL) / Diemut Strebe (DE) / Yunchul Kim(KR)


Parabol Art Magazine ist ein Projekt des Kurator_innen-Kollektivs section.a und der Designagentur section.d gemeinsam mit dem Künstler Chris Goennawein.

Impressum

Kurator: Peter Weibel / ZKM Karlsruhe
Künstler_innen: Philip Beesley (GB) / Verena Friedrich (DE) / Thomas Feuerstein (AT) / Lynn Hershman(USA) / Ryoji Ikeda (JP) / Michael Najjar (DE) / Random International (GB/DE) / Robotlab (DE) / Scenocosme (FR) / Tomás Saraceno (AR) / Berndnaut Smilde (NL) / Diemut Strebe (DE) / Yunchul Kim(KR)
Projektinitiator und Art Director: Chris Goennawein
Übersetzung und Lektorat: Derek Roberts
Herausgeber: section.a gemeinsam mit section.d
© Fotos: Künstler_innen 
Erscheinungsdatum: Oktober 2014 / Auflage: 1.500 / Preis: 25 Euro / Format 570 x 420 mm
Release: VIENNAFAIR vom 2. bis 5. Oktober 2014

seca parabol AM8 01
seca parabol AM8 02
Philip Beesley, Radiant Soil, 2013, acrylic, glass, polymer, mylar, electronics, metals
+ Weitere Bilder
seca parabol AM8 03
Tomás Saraceno, 14 Billions, 2010, Installation View Bonniers Kunshall, Stockholm 2010
seca parabol AM8 04
Berndnaut Smilde, Nimbus Probe, 2010, Digital C-type Print, 75 x 112 cm
seca parabol AM8 05
Thomas Feuerstein, Exhibition View Candylab, Kunsthalle Krems 2012/13
seca parabol AM8 06
Yunchul Kim, Triaxial Pillars, 2010 - 2013, glass, aluminium, photonic crystal, neodymium, motor, co
seca parabol AM8 07
Diemut Strebe, Sugababe, ongoing project, living chondrocytes grown on biodegradable scaffold, plasm
seca parabol AM8 08
Michael Najjar, Outer Space Series 2011 (ongoing) - Liquid Gravity 2013, Spaceort 2012, Space Debris
seca parabol AM8 09
Foto: ONUK

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet.     
Datenschutz & Cookies