02-12-16_Schaudepot und Sonderausstellungsbereich: UNSER STRASSHOF

2014 konzipiert und gestaltet section.a gemeinsam mit dem Künstler Wendelin Pressl und der Arbeitsgruppe Kulturhaus Strasshof an der Nodrbahn die Ausstellung "Unser Strasshof. Die ersten 90 Jahre“. 2016 geht es darum, diese Jubiläumsausstellung inhaltlich zu ergänzen und als Dauerausstellung zu verdichten und darüberhinaus auf Basis des gestalterischen Konzepts einen Sonderausstellungsbereich und ein Schaudepot zu entwickeln. Dafür setzt Wendelin Pressl sein Zaunmotiv als Gliederungselement einzelner Themenbereiche und Kommunikationsmoment von Innen und Außen fort und konzipiert eine umlaufende, flexibel bespielbare Ausstellungswand wie ein modulares Hänge- und Stellsystem für das Schaudepot. Hier finden interessierte Besucher_innen weiterführende Materialien, Objekte oder Dokumente, können in den Fächern und Schachteln stöbern, auf den Schautafeln Geschichten nachspüren oder an der Pinnwand ihre Spuren der Erinnerung hinterlassen. So entsteht ein offenes Handlungsfeld, das allen die Möglichkeit bietet, unmittelbar Teil der Sammlung des Heimatmuseums zu werden und gemeinsam die eigene Geschichte zu reproduzieren.  


Eröffnung
UNSER STRASSHOF - GESTERN HEUTE MORGEN
Dauerausstellung, Schaudepot und Sonderausstellungsbereich
Samstag, 10. Dezember 2016 um 15.00
Kulturhaus Strasshof an der Nordbahn/Heimatmuseum
Bahnhofplatz 22 (gegenüber dem Postamt)
2231 Strasshof an der Nordbahn


Künstlerische Gestaltung: Wendelin Pressl
Arbeitsgruppe „Kulturhaus Strasshof an der Nordbahn“: Bernhard Blank, Ludwig Deltl, Michael Gintenreither, Erich Hoffmann, Rolf Neidhart, Erich Stoff, Herbert Umscheider, Walter Vock, Achim Wörner
Grafik: Christine Zmölnig / sensomatic
Lektorat: Katharina Sacken
Aufbau: Bauhofmitarbeiter
 
Herzlichen Dank:
der Gemeinde und dem Heimatmuseum für die Mitarbeit,
den Verlagen für die Genehmigung zum Abdruck einzelner Textpassagen,
den Leihgebern und Leihgeberinnen für ihre Fotos, Pläne und Objekte,
den Bauhofmitarbeitern für die Unterstützung beim Aufbau,
der ÖBB für die Bewilligung der Gestaltung im Außenraum,
den Vereinen für die Informationen und die Alben,
den Zitatspendern und -spenderinnen sowie
allen Mitwirkenden für ihren Einsatz und ihr Engagement