20-09-16_ANNETT ZINSMEISTER: URBAN SHELTER? im Bnkr München

Die Frage nach dem Schutz von Zivilpersonen im urbanen Raum ist heute aktueller denn je. Wurden die ersten Behausungen und Stadtgründungen für den Schutz vor Angriffen erbaut, so kann im 20. / 21. Jahrhundert die Architektur und die Stadt dieser elementaren Aufgabe angesichts der technologischen Entwicklungen kaum noch gerecht werden. Die Veräußerung, Privatisierung und Umwandlung ehemaliger Schutzbunker legen davon Zeugnis ab: Sie haben in ihrer ursprünglichen Funktion ausgedient.

Der Kunstraum BNKR im Erdgeschoss und Untergeschoss des ehemaligen Hochbunkers ist ein idealer Ort, um Fragen nach Schutz, Schutzräumen und ihrer Vergänglichkeit in unterschiedlichsten Facetten zu beleuchten und zu hinterfragen. „Schutz“ ist hier als bauliche Masse noch existent und erlebbar. Mit der Transformation und Umnutzung der Bunkerarchitektur entsteht ein Spannungsfeld: zwischen Erinnern und Vergessen, zwischen Vergangenheit und Zukunft.

Die Berliner Künstlerin Annett Zinsmeister thematisiert mit ihrer Ausstellung Urban Shelter? den Spannungsbogen zwischen Geschichte, Gegenwart und Zukunft gebauter Schutzräume. Über Installationen, Projektionen und Interventionen bringt sie elementare Aspekte und historische Details zum Vorschein und verbindet diese mit der höchst aktuellen Frage: Was heißt und wie gestaltet sich Schutz heute?


Eröffnung: Donnerstag, 29. September 2016, 19:00
Dauer: 30. September 2016 bis 26. Februar 2017
Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag, 14.00 – 18.00 Uhr
BNKR, Ungererstrasse 158,  80805 München

Künstlerin: Annett Zinsmeister, Berlin
Leitung BNKR: Nina Pettinato, München
Kuratorin: section.a, Wien
Media Relations: BUREAU N, Berlin
Grafik: Karl Anders, Hamburg
Produktion: pr.ojekte. Köttl+Wiemer, München