21-07-16_HERWIG TURK. LANDSCHAFT = LABOR im MMKK Klagenfurt/Celovec

"Landschaft = Labor“ ist eine Werkschau im Kontext über den österreichischen Künstler Herwig Turk, dessen Arbeit von der Thematik des Wissenschaftskomplexes bestimmt ist. Dabei untersucht er die materielle Kultur des High-Tech Labors und reflektiert die Bedeutung des Begriffs Landschaft auf seine politische Determinierung und Instrumentalisierung als Versuchslabor hin. Dementsprechend gehen die Begriffe „Labor“ und „Landschaft“ in der Ausstellung nahtlos ineinander über. Während im ersteren die Erzählperspektive aus dem Labor heraus dominiert, analysiert Herwig Turk den Begriff der Landschaft auf seine Funktion als äußerliche Projektionsfläche. Die von Herwig Turk generierten Bild- und Objektwelten referieren dabei auf tradierte Darstellungs- und Repräsentationsmuster, die Stereotype des Landschaftsabbildes genauso hinterfragen wie Formen der Portraitdarstellung durch die bildende Kunst. In der Ausstellung im MMKK erfährt die Arbeit Herwigund andererseits durch eine Auswahl künstlerischer Positionen, die verwandte Strategien verwenden und sich im künstlerisch-wissenschaftlichen Diskurs bewegen.

Künstler_innen:  Herwig Turk im Dialog mit Herbert Boeckl, Thomas Feuerstein, Cornelius Kolig, Gerhard Lang, Sonia Leimer, Kira O’Reilly & Jennifer Willet, Hannes Rickli, Meina Schellander, Nicole Six & Paul Petritsch, The Center for Land Use Interpretation und Gerhard Treml & Leo Calice

Eröffnung: 28. September 2016
Dauer: 29.09.2016 bis 08.01.2017
MMKK MUSEUM MODERNER KUNST KÄRNTEN

Burggasse 8, 9021 Klagenfurt/Celovec