15-10-10_Simona Koch entwickelt eine Postkartenserie im Rahmen von „Blätterwirbel“

Wenn Träume Gestalt annehmen und sich über Altbekanntes legen, dann eröffnet das neue Welten – lustvoll utopisch, humorvoll irritierend oder romantisch visionär. Die Künstlerin Simona Koch verändert auf Einladung von section.a bekannte Orte und Plätze in St. Pölten, irritiert und verzaubert zugleich. Plakate - in der ganzen Stadt zu sehen – überraschen die PassantInnen mit ungewohnten Ansichten ihrer vertrauten Umgebung.

Die urbanen Utopien in Form von Postkarten liegen bei allen PartnerInnen des Literaturfestivals Blätterwirbel auf. Schreiben Sie sich ihre Stadtträume von der Seele, schicken Sie FreundInnen eine Grußbotschaft von Ihrem eigenen Wohnort oder teilen Sie uns Ihre Stadtvision mit. Die Leseinitiative Zeit Punkt Lesen von LH-Stv. Mag. Wolfgang Sobotka lädt mit „Ansichtssache“ in Kooperation mit dem Stadtmarketing St. Pölten zum genussvollen Neulesen der Landeshauptstadt und zur poetischen Interaktion ein.