25-06-15_Peter Sandbichler gestaltet Fassade des VARTA-Hauses

Die geplanten Sanierungsmaßnahmen  der Hausfassade Ecke Mariahilfer Straße-Getreidemarkt im 6. Bezirk sind Anlass, einen Ideenwettbewerb unter drei geladenen Künstler_innen auszuschreiben. Ziel des Wettbewerbs ist, ein Zeichen zu setzen, das die Tor-Funktion in die neu gestaltete Mariahilfer Straße berücksichtigt, ein verbindendes Element zwischen der Getreidemarkt- und der Mariahilfer Straßen-Fassade herstellt und den fehlenden historische Bauschmuck neu definiert Das gründerzeitliche Haus hatte ursprünglich eine reiche Fassadengestaltung aus Gesimsen, Giebeln, Säulen, Sockeln und Balkonen.
Der zur Ausführung empfohlene Entwurf von Peter Sandbichler gibt dem Haus sein „ursprüngliches Gesicht“ zurück, indem es den historischen und den modernen Dachausbau durch eine skulpturale Intervention entlang der vertikalen Gebäudekante miteinander verbindet. Der künstlerische Entwurf übersetzt die dokumentierte Fassade aus dem Jahr 1868 in geometrische Faltungen, die die historischen Höhen und Tiefen beibehalten und in eine zeitgenössische Formensprache übersetzt.

Auftraggeber: WertInvest Beteiligungsverwaltungs GmbH
geladene Künstler_innen: Marlene Hausegger, Christian Hutzinger, Peter Sandbichler
geplante Fertigstellung: Frühling 2016

kuratorische Betreuung und Wettbewerbskoordination: section.a